EinsteigerSEO

Die eigene Website wird schonlange nicht mehr nur über den Desktop-Computer besucht, gleichzeitig benutzen User den Mobile Zugang und immer mehr auch Voice Zugriffe. Die Frage, die sich daraus ergibt: Welcher „Kanal“ ist der Wichtigste für mich?

Dr. Peters J. Meyers liefert auf Moz einen interessanten Lösungsansatz. Viele Marketer würden demnach den Fakt vernachlässigen, dass Zielgruppen nicht trennscharf einer Zugriffsart zuzuordnen sind. Die Schlussfolgerung: Lieber eine Besucher-Journey optimieren, anstatt nur den einzelnen Touchpoint (wie etwa Desktop). Dieser Ansatz würde gleichzeitig beim SEO-Ranking von Vorteil sein, da auch Google nicht nur in einem Kanal denkt. Gute Desktop-Rankings würden demnach auch gleichzeitig beim Mobile-Ranking helfen. Abschließend möchte Meyers Website-Betreiber auch dazu animieren mit Voice-Channels, wie Google Home, zu experimentieren, um das eigene Ranking noch weiter zu verbessern. Also wie wäre es demnächst etwa mit der Integration von Befehlen wie „Zeige mir OTTO Gutscheine an“?