Berlin – Das bedeutet Fashion, Flair und Future. Klar, dass OTTO hier nicht fehlen darf. Nicht als Teilnehmer, sondern als Hauptsponsor haben wir uns am 21. Juni bei dem Awin Fashion Day in der Hauptstadt präsentiert. Das fünfköpfige Team aus Affiliate Marketing, E-Commerce Sports und der Home & Living Category stellte den rund 250 Publishern und Werbern die neusten Trends aus dem Hause OTTO vor. Dabei stand vor allem Eines im Fokus: Kontakten!

Awin Fashion Day 2018 - OTTO

Wie wichtig enge Partnerschaften mit Marken sind, betont Eike Gloy, Head of E-Commerce Sports: „Mehr Kooperationen bedeuten für uns mehr und abwechslungsreicheren Content. Das erleichtert uns auch Cross-Channel-Storytelling“. Auf diesem Weg könnten Inhalte über die unterschiedlichsten Kanäle verbreitet werden, erläutert Eike und verweist auf den Erfolg der Kooperation mit adidas und Lena Gercke. Unter dem #CallMeEarlyBird stehen dabei alle Informationen zu dieser Kampagne zur Verfügung und Lena zeigt ihre besten Frühaufsteher Tipps und Aktivitäten.

Eike Gloy - Vortrag Cross-Channel-Storytelling
Francessco Ferreri- Vortrag Computer Generated Imagery

Doch nicht nur Partnerschaften bestimmen die Zukunft des E-Commerce, sondern auch neue technologische Entwicklungen. So stellt das Team den Besuchern an diesem Tag die neue Art des Möbelkaufens vor. Einfach, schnell, ohne Möbelrücken und deshalb: ohne Rückenschmerzen. Mit Hilfe der Augmented Reality App (AR-App) von OTTO können Kunden Möbelstücke auswählen und in virtueller Realität frei nach Wunsch anordnen – Sofa verschieben per Fingerwisch, sozusagen. Dabei hilft in Zukunft auch CGI, Computer Generated Imagery. Statt aufwändiger Fotoshootings mit Setup, Möbeln, Logistik, Fotograf und Nachbearbeitung per Photoshop ermöglicht CGI ein virtuelles Fotostudio, das in wenigen Minuten ganze Räume entstehen lässt – mit ebenso starker Bildqualität (Mehr dazu in Kürze).

Auch Jag Singh, Managing Director bei Techstars (Retail Accelerator), spricht an diesem Tag für OTTO. Als Investor in weltweit über 70 Tech-Start-Ups beschäftigen den Branchenkenner vor allem Trends in der Digitalisierung. Neben Augmented und Virtual Reality beschreibt Jag das Internet of Things, Artificial Intelligence und Machine Learning als Prozesse der Zukunft. Doch auch der begeisterte Technologiefan setzt auf enge Kooperationen: „Je verrückter sie sind und je weniger Sinn sie ergeben, desto spannender sind sie“, sagt Jag und verweist lachend auf die Kooperation zwischen Dunkin Donuts und dem amerikanisch Sportschuhhersteller Saucony.

adidas MakerLab Awin Fashion & Lifestyle Day OTTO

Wie solche Kooperationen auch für Events umgesetzt werden können, zeigt der OTTO-Stand bei der Veranstaltung mit dem adidas „MakerLab“. Besucher konnten hier selbst Hand anlegen und individuelle adidas Schuhe im Miniaturformat basteln. Und das Beste daran? Bei so viel Kreativität fällt das Kontakten mit potenziellen Partnern einfach leicht. Für weitere Eindrücke dieses Events schaut euch gerne die Highlight Story auf unserem OTTO Inside Instagram Channel an